Weihnachtskarten
 
 

pagoden 2


Zum Jahreswechsel 2007/2008 habe ich mit meinem Mann zusammen das kleine asiatische Land Myanmar bereist. Als wir ankamen, hat uns unser Guide Soe Naing in Empfang genommen. Ein junger Burmese, dessen Ausstrahlung uns sofort gefangen nahm und wir von Anfang an das Gefühl hatten, ihn schon lange zu kennen.

Drei Wochen sind wir zusammen mit Soe Naing durch Burma gereist und haben so das Land und vor allem die Menschen schätzen und lieben gelernt. Vor allem die Kinder dieses Landes sind uns sehr ans Herz gewachsen, Kinder, deren Fröhlichkeit und Freundlichkeit trotz großer Armut keine Grenzen kennt.
Wenn man diese zufriedenen Menschen und ihre Lebensfreude einmal persönlich kennen gelernt hat, muss man sie einfach lieben. Mit ihm und seiner Familie verbindet uns inzwischen eine treue Freundschaft.

Wir waren damals auch im Delta, das dann am 4. Mai 2008 durch den Zyklon Nargis weitgehend zerstört wrude. Dies war der Auftakt, uns für das uns ans Herz gewachsene Land und seinen Menschen einzusetzen.
Und nach dem Besuch unserer Projekte in 2008 war für uns klar, dass wir uns dauerhaft für diese Menschen engagieren möchten.