„Nicht nur darüber reden, sondern handeln.“

Marion Mück
1.Vostizende
 

Rundgang Hospital Magyizin von Gunver

20-Betten Hospital kurz vor der Fertigstellung.

Seit 2016 ist Projekt Burma e.V. dabei, ein 20-Betten Hospital in der Irrawaddy Division zu bauen. Engagierte Hebammen betreuen Frauen wie Männer in den Gemeinden, doch stationäre Behandlungen sowie Operationen, ebenso wie eine hygienische Geburt, die sicher von einer Hebamme begleitet wird, sind nicht gewährleistet. Im Mai 2018 ist nun der Bau unseres Hospitals beinahe abgeschlossen und unsere 3. Vorsitzende Dr. med. Gunver Werringloer war vor Ort, um sich umzusehen und die letzten Schritte zu planen.
 

Highschool Thazin

Aus alt mach neu. Nachhaltig.

Luftig und leicht präsentiert sich die neue Schule in Thazin, im Golf von Bengalen, Myanmar mit einem kostenlosen, außergewöhnlichen Design der Architektin Julia Raff, Ackermann+Raff, Stuttgart. In Zusammenarbeit mit den drei Vorsitzenden Marion Mück, Tina und Gunver Werringloer wurde die Schule innerhalb 18 Monaten geplant, gebaut und eingeweiht. Nachhaltig gebaut aus teilweise recyceltem Holz der alten Schule, finden auf zwei Stockwerken verteilt nun 350 Schüler Platz. Das ist Frauenpower!
 

„Es ist großartig, dass hier Hilfe zu Frauen und Kindern kommt.“

Tine Wittler
Fernsehmoderatorin
 
„Projekt Burma e.V.“ überzeugt mich durch seinen nachhaltigen Ansatz, Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten: Alle Projekte werden auf Augenhöhe mit den Menschen vor Ort betreut und umgesetzt. Gerade der Fokus auf Bildung und Gesundheit ist jener entscheidende Baustein, der langfristig und nachhaltig Änderung bringt. Und ich bin sehr gespannt auf das neue Projekt des Klinikbaus in Magyizin Village! Es ist großartig, dass hier Hilfe zu Frauen und Kindern kommt – und das Problem der Mütter- und Kindersterblichkeit so direkt angegangen werden kann.
 

Hygieneschulungen von Lena in Magyizin

Wissen macht unabhängig und frei. Verhütungsworkshops für Frauen.

Im Februar 2017 konnten wir, dank des Engagements unseres aktiven Mitglieds Lena Schuler, 16 Workshops zum Thema Hygiene, HIV/Aids, sexuell übertragbare Krankheiten und Verhütung, Basiswissen über den weiblichen Körper sowie den weiblichen Zyklus anbieten. Zielgruppe waren die Frauen in den Gemeinden rund um Magyizin. Die Workshops waren ein bereits lange und wiederholt geäußerter Wunsch der Frauen dort.
 

„Saugut, dass hier nicht rumgeklickt, sondern was unternommen wird!“

Dominik „Dodokay“ Kuhn
Regisseur und Comedian
 
In einer Zeit, in der die meisten Leute lieber in den sozialen Medien Hilfsaufrufe liken und teilen, anstatt selber einfach zu helfen, ist das Projekt Burma ein Leuchtturm. Hier sind engagierte Helfer „mit der Hand am Arm“ im Einsatz und das Geld geht ohne Umwege dahin, wo es gebraucht wird: Zu hilfsbedürftigen Menschen.
 

Benefizkonzert von Toby in Tübingen

Mit Rock und Reggae Spenden generieren.

Im April 2017 fand in Tübingen im Club Voltaire ein Konzert zu Gunsten von Projekt Burma e.V. statt, dessen Gesamterlös der Eintrittspreise dem Verein zu Gute kam.

Toby ist eine charismatische australische Sängerin und Songwriterin, die mit ihrer Gitarre magisch Rock, Reggae und Folk miteinander zu verbinden versteht. Wir freuen uns riesig, dass die Band Toby für Projekt Burma e.V. aufgetreten ist.
 

„Seeing is believing!“

Ueli Morgenthaler
Gründer der Arakan Nature Lodge, Gwa
 
Nirgends wie in Myanmar gilt: Seeing is believing!
Als Nachbar des Magyizin Spitalprojektes kann ich nur sagen: Hut ab!

www.arakannaturelodge.com/de